Aktuelles und Termine

 

 

27.03.2020 – Coachingthemen und Angebote in Coronazeiten?

 

Aktuelle Coachingthemen

Corona hält unseren Alltag fest im Griff und bringt global sehr große und noch kaum abschätzbare Herausforderungen mit sich. Wie sich die globale Krise auf den persönlichen Alltag auswirkt, ist dabei ganz unterschiedlich. Maßgebend ist mitunter das Arbeitsgefüge, in denen sich Menschen befinden: also die Frage nach einem sicheren Arbeitsplatz, wie sich Corona direkt auf den Job oder den nötigen Arbeitseinsatz auswirkt etc. Manche erleben die Zeit individuell als Zeit der Entschleunigung, die auch ihr Positives mit sich bringt. Andere wiederum stehen aktuell Herausforderungen gegenüber, die ihnen in dieser Form bislang fremd waren. Neben den „üblichen“ Coachingbedarfen begegnen mir in den letzten Wochen bei meinen Klient*innen folgende Themen häufig:

 

  • Anstehende Veränderungen sowie Modifikation und/oder Erweiterung von Angeboten für Selbständige und Organisationen
  • (drohende) Arbeitslosigkeit, unternehmerische Engpässe, Bewerbung und berufliche (Neu)orientierung
  • Herausforderungen der Arbeit im Homeoffice (Strukturierung, Prokrastination, Motivation, Isolation…)
  • Führen im Homeoffice
  • Vereinbarkeit von Kinderbetreuung und Arbeit
  • Überlastung
  • Umgang mit (Existenz-)Ängsten, Unsicherheiten und Zweifeln

 

Falls Sie Coachingbedarf zu diesen oder anderen Themen haben sollten, melden Sie sich gerne bei mir und lassen Sie uns Lösungen finden!

 

Angebote für Gruppen 

Aktuell plane ich ein eintägiges Online-Live-Training zum Thema Zeit- und Selbstmanagement sowie Arbeitsorganisation, das auch auf die aktuellen Arbeitsherausforderungen eingeht. Termine folgen. Falls Sie sich für ein solches Online-Seminar interessieren sollten, schreiben Sie mir am besten eine Mail.

 

Für Organisationen biete ich außerdem kurzfristig und technisch niederschwellig virtuelle Gruppencoachings zu unterschiedlichen Themen (wie etwa Zeitmanagement) an.

 

 

24.03.2020 – Coaching in den Zeiten von Corona – Auch virtuelles Coaching klappt bestens!

 

Corona bringt gerade massive Einschränkungen unserer direkten Sozialkontakte mit sich. Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie auf Coaching aktuell verzichten müssen! Ich biete schon seit vielen Jahren Coaching über das Telefon oder über Videotelefonie (Zoom, Skype, Facetime, Jitsi…) an und habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Manche Klient*innen habe ich tatsächlich noch nie persönlich kennengelernt trotz intensiver und langer Zusammenarbeit. Auch virtuelles Coaching klappt also bestens. Einige Personen haben zu Beginn der virtuellen Arbeit Bedenken, stellen dann aber bereits nach der ersten Sitzung fest, dass sie erstaunlich gut funktioniert. Übrigens klappt auch die Arbeit ohne Bild (also etwa per Telefon) ausgesprochen gut, sie ist oft sehr konzentriert, gerade weil man sich nur auf das Hören konzentriert bzw. zu konzentrieren braucht. – Scheuen Sie sich also nicht und melden Sie sich bei mir, wenn Sie Coaching-Bedarf welcher Art immer haben. Ich freue mich auf unsere Zusammenarbeit!

 

Wie bereite ich mich auf eine virtuelle Sitzung vor?

Wenn wir virtuell mit einander arbeiten, ist es gut, wenn Sie sich einen ruhigen und bequemen Ort suchen, wo Sie störungsfrei neunzig Minuten sitzen können. Versorgen Sie sich mit etwas zu trinken und vor allem mit Schreibutensilien, damit Sie sich Notizen machen können. Außerdem benötigen Sie eine stabile Internet- oder Telefonverbindung und ggf. Kopfhörer oder ein Headset, damit Ihre Hände frei bleiben während unserer Zusammenarbeit und die Akustik gut ist. Bei der virtuellen Arbeit mit Video ist insbesondere Zoom ein Programm, das gut und stabil funktioniert, aber auch andere Programme (Facetime, Skype…) sind möglich.
Falls wir eine spezielle Methode einsetzen wollen, kann es sein, dass weitere Vorbereitungen Ihrerseits sinnvoll sind. Dies würden wir jedoch im Vorhinein besprechen.

Illustration Aktuelles

Haben Sie Fragen oder Interesse an einem kostenfreien Erstgespräch? Auf geht’s.